Bahneröffnungen

01.05.19, Eschenbach (Opf.) / Hemhofen

Zum Saisonauftakt stürmen die Eckentaler Athleten in Eschen-bach  in die bayerischen Besten-listen. In Hemhofen überzeugt zeitgleich der LG Nachwuchs mit starken Leistungen.

Hemhofen:

 

Acht erste Plätze und insgesamt zwanzig Podestplätze bestätigen die Nachwuchsarbeit der LG Eckental.

Wie immer ist bei den jüngsten Leichtathleten der Saisonauftakt bei der Bahneröffnung in Hemhofen. Hier haben viele Athleten der LG Eckental ihren ersten Wettkampf absolviert und ihre Leichtathletikkarriere gestartet.

Auch in diesem Jahr waren konnte man zufrieden sein mit den gezeigten Leistungen. Bei insgesamt 82 Teilnehmern wurden 20 Podestplätze erreicht. Gleich acht Mal standen Athleten der LG Eckental auf dem obersten Podest.

 

Ergebnisse: https://blv-sport.de/service/msonline/files/20198046-e.htm

 

 

 

Eschenbach in der Oberpfalz:

 

Neuzugang Nele Göhl kratzt im 400m Lauf an der DM Qualifikationsnorm. Mara Barwitzki qualifiziert sich im 100 m Sprint für die Deutschen Meisterschaften in Ulm.

 

Zum Saisonauftakt waren gleich acht Athleten der LG Eckental nach Eschenbach zur Bahneröffnung angereist. Nach intensiver Vorbereitung sollten erste Wettkampferfahrungen gesammelt und vielleicht auch schon erste Qualifikationsnormen für die bayerischen Meisterschaften erfüllt werden. Umso erstaunlicher waren dann die starken Ergebnisse, die gleichzeitig auch in der bayerischen Bestenliste ihren Eintrag fanden.

 

Bei der U18 siegte Neuzugang Nele Göhl in ihrem ersten Wettkampf mit einer herausragenden 400 m Zeit. Mit 59,97 sec holte sie sich nicht nur die Bayerische Qualifikationsnorm sondern schrammte damit nur knapp an der Norm für die Deutschen Meisterschaften (59,0 sec) vorbei. Die 100 m Qualifikation zur DM schaffte auf Anhieb Mara Barwitzki mit ihrem Sieg in 12,38 sec. Ebenfalls siegreich beendete sie den Weitsprung (5,51 m A Quali Norm ) und die 800 m (2:39,25 sec).

 

Bei den jüngeren U16 Teilnehmern glänzte die erst 14 jährige Lizzy Steiner mit drei neuen Bestleistungen. Sie erreichte einen tollen 2. Platz im 300 m Lauf (46,39 sec, B Quali Norm); einen 5. Platz im 100 m Lauf (13,64 sec) und Platz neun im Kugelstoßen (7,25 m). Sarah Heid hatte Pech im Weitsprung. Der 5m Sprung zum Sieg war leider knapp ungültig und somit blieb nur Platz 8 mit 4,35 m. Dafür glänzte sie beim 80m Hürdenlauf mit Platz 5 (13,65 sec, B Quali Norm) und neuer Bestleistung im Speer mit 19,02 m.

 

Bei der männlichen U20 holt sich Florian Perwitzschky mit 44,85 m im Speer den Sieg und Platz zwei im Weitsprung mit 5,98 m. Sein U18 Trainingskollege Finn Karas zeigte einen starken 110 m Hürdenlauf mit Platz 2 (16,57 sec). Im Weitsprung und im Speer machten ihm die Windverhältnisse zu schaffen. Er belegte letztendlich trotzdem noch Platz 5 und Platz 6. In der U16 zeigte Jonas Hölzer im 80 m Hürdenfinale keine Nerven und siegte souverän in 12,77 sec. Dies liegt deutlich unter der geforderten bayerischen A Norm von 13,00 sec. Mit 10,65 m (Platz 4) im Kugel und 1,45 m im Hochsprung (Platz 3) konnte er ebenfalls zufrieden sein. Aaron Lämmerzahl pulverisierte seine bisherige Bestzeit im 100m Lauf und blieb erstmals unter 13,0 sec (12,92 sec Platz 5). Im Speer standen am Ende 28,37m und Platz 7 zu Buche.

 

Trainerpaar Bernheine waren erfreut über die Frühform. “Wir sind noch voll in der Vorbereitung zur Saison und so gute Ergebnisse hatten wir noch nicht erwartet. Die Neuzugänge haben einen tollen Einstand gezeigt und wir hoffen, dass alle Athleten die Quali schaffen und wir gemeinsam zu den Bayerischen Meisterschaften reisen können“

 

Ergebnisse: https://blv-sport.de/service/msonline/files/20197899-e.htm