Nachwuchshallensportfest der U12 und U14

03.03.2018, Fürth

Jonas Hölzer (rechts)

Jonas Hölzer LG Eckental brilliert und muss nach dem zweiten Sieg verletzt ins Krankenhaus.

 

Fast 300 Teilnehmer waren zum Nachwuchssportfest beim LAC Fürth angereist. Die LG Eckental war mit neun Athleten vertreten und holte sage und schreibe zwölf Podestplätze in den Einzelwertungen.

 

Bei der Altersklasse M13 (Jhg 2005) zeigte Jonas Hölzer seine ganze Klasse. Mit 8,79 sec gewann er die 60 m. Anschließend holte er Platz 3 im 60 m Hürdenlauf (10,63 sec) und Platz 1 (1,42 m) beim Hochsprung. Bereits als Sieger feststehend fiel er dann unglücklich auf seinen Arm und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei den Mädchen W13 überzeugte mit gleich vier Podestplätzen Deliane da Cruz. Das Allroundtalent holte einen deutlichen Sieg beim Kugelstoßen 10,53 m und zeigte starke Leistungen beim 60 m Lauf (Platz 3 mit 8,78 sec) sowie im Hochsprung (Platz 2 mit 1,50m) und im Weitsprung (Platz 2 mit 4,81 m). Auch ihr Bruder Yanis zeigte in der Altersklasse M11 (Jhg 2007) sein Talent. Im 50 m Sprint schaffte er es sogar auf Platz drei mit 7,94 sec und beim Weitsprung auf Platz 7 (3,81 m).

 

In der Klasse W12 (Jhg 2006) gab es ebenfalls tolle Leistungen zu vermelden. Franziska Maar holte sich mit starken 8,84 sec überraschend den Sieg im 60 m Sprint und ließ dann Platz 3 im Weitsprung (4,18 m) und Platz 4 im Hochsprung (1,22 m) folgen.

Auch Anne Lämmerzahl und Kati Hübsch konnten beim starken Starterfeld überzeugen. Kati Hübsch zeigte bei den 800 m in ihrer Paradedisziplin einen couragierten Lauf und verpasste mit Platz vier (2:58,81 min) nur knapp das Podium. Platz 7 im 60 m Hürden (13,49 sec) und Platz 13 beim Sprint waren ebenfalls gute Platzierungen. Anne Lämmerzahl zeigte im Hochsprung einen tollen Sprung über 1,18 m und holte damit Platz 5. Im Weitsprung verpasste sie nur knapp den Endkampf und wurde mit 3,79 m Neunte. Beim Sprint belegt sie einen guten 12 Platz.

 

In der Altersklasse W11 (Jhg 2007) sammelten Lina Sievert und Lisa Heid erste Erfahrungen. Lisa Heid verpasste nur knapp die 3 m Marke im Weitsprung (2,93 m) und lief erstmals vor großem Publikum die 50 m (9,39 sec) und die 800 m mit 3:32,76 sec.

Lina Sievert zeigte in allen drei Disziplinen neue Bestleistungen. Mit 3,09 m im Weitsprung, 8,72 sec im 50 m Sprint und 3:11,83 min beim 800 m Lauf konnte sie zufrieden die Heimreise antreten.

 

Ihre große Schwester Lara Sievert zeigte in der Altersklasse U16 einen tollen 60 m Lauf. Mit 8,80 sec holte sie einen starken Platz 2. Bei den 800 m ließ sie die komplette Konkurrenz der LAC QuelleFürth hinter sich. Am Ende erreichte sie mit 2:32,79 min einen Podiumsplatz 3 hinter extra angereister Konkurrenz aus Aalen und Esslingen.

 

Trainerin Jule Hübsch und Edda Höllerer zeigten sich zufrieden. LG Eckental hat einen großen Zulauf bei den jungen Jahrgängen und die Trainingsarbeit wird mit tollen Ergebnissen belohnt.

 

 

 

 

...Ergebnisse...