Nordbayerische Hallenmeisterschaften U20/U16/AK13

14.02.2016, Fürth

Isabella, Amelie, Sophie, Mara, Florian

Die LG Athleten wissen bei den Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth mit teils sehr guten Leistungen zu überzeugen.

 

Am Sonntag, den 14. Februar, fanden die nordbayerischen Einzel-Hallenmeisterschaften in Fürth statt. Dabei waren mehrere erfolgreiche LG-Athleten vertreten.

 

Sophie Ochmann startete sowohl über 60m Hürden als auch über die 60m Sprintstrecke. Dabei belegte sie über die Hürdenstrecke einen tollen 5. Platz. Beim Sprint über die gleiche Distanz verpasste sie den Finallauf nur knapp. Im Weitsprung erreichte sie mit 4,16 m den 14. Platz. Ihren persönlichen Wettkampftag konnte sie mit dem 800m Lauf erfolgreich abschließen. Durch einen fulminanten Endspurts kam sie in 2:39,7min als Vierte ins Ziel.

 

Amelie Leibold nahm ebenfalls an mehreren Wettbewerben teil. Im Sprint über 60m erreichten sie mit einer starken Leistung in schnellen 8,5 Sekunden den fünften Platz. Im Kugelstoßen konnte sie mit der 3 kg Kugel und einer Weite von 8,99m eine neue persönliche Bestleistung markieren und landete auf dem 6. Platz. Im Weitsprung reichte es wie bereits bei Sophie an diesem Wettkampftag nur für 4,16m und somit den 17. Platz. Amelie beendete ihren Wettkampftag mit einem guten 800m und dem 8. Platz.

 

Mara Barwitzki war ebenfalls für verschiedene Einzeldisziplinen gemeldet. Leider verletzte sie sich im 60m Hürdenlauf, weshalb der Wettkampftag für sie früher als erhofft beendet war.

 

Neu in der Fürther Leichtathletikhalle war Enrico da Cruz. Trotz Erkältung schaffte er im 60m Sprint einen tollen 7. Platz in einer Zeit von 9,12 Sekunden. Den 800m Lauf musste er krankheitsbedingt absagen.

 

Florian Perwitzschky stieß  mit der 4kg Kugel 10,24m weit und verfehlte mit dieser neuen persönlichen Bestleistung das Podest nur um einen Platz. Die 800m lief er in 2:28,17min und kam als fünfter Läufer über die Ziellinie. Mit übersprungenen 1,45m erreichte er im Hochsprung den 8. Platz.

 

Lea Clemens lief aufgrund von Verletzungen nur 800m, bei welchen sie in 2:39,43min 6. wurde.

 

Isabella Sopper verfehlte mit ihrem 5. Platz im Weitsprung ihr persönliches Saisonziel nur um 7 cm und kratzte mit 4,93m an der magischen 5 m Marke. Über 60m Hürden wurde sie in einem flotten Lauf mit 10,18 Sekunden undankbare Vierte. Als Vorbereitung für die anstehenden Mehrkampfmeisterschaften muss man ihre Teilnahme am Hochsprung-Wettbewerb sehen, in welchem sie mit 1,40 m den 10. Platz belegte. Der Wettkampf über ihre Paradedisziplin über 800m fand bereits Ende Januar statt. Hierbei konnte sie den Nordbayerischen Meistertitel erkämpfen.

 

Carina Gröll sprang an ihrem Geburtstag in einer starken Serie 5,65m weit und siegte mit dieser neuen persönlichen Bestleistung souverän. Über die 60m Hürden kratzte sie mit schnellen 9,60 Sekunden an ihrem zweiten Nordbayerischen Meistertitel und wurde zweite. Über die 200m Sprintstrecke musste sie dem erfolgreichen Wettkampftag Tribut zollen und kam als 16. ins Ziel.

 

Insgesamt konnten die LG-Athleten überzeugen und präsentierten sich in guter Form für die Bayerischen Hallenmehrkampfmeisterschaften in zwei Wochen.

 

 

 

...Ergebnisse...