Süddeutsche Meisterschaften U16 Augsburg

Jasmin Maxbauer wird Süddeutsche Meisterin im Hochsprung

 

1 mal Gold, 2 mal Bronze, 2 sechste und 2 achte Plätze, so lautet die Bilanz der vier für die LG Eckental gestarteten Athletinnen der Altersklasse U16 bei den im Ernst Lehner Stadion in Augsburg ausgetragenen Süddeutschen Meisterschaften.

 

Mit ihrem Rekordsprung von Regensburg angereist, war Jasmin Maxbauer (W15) die Top Favoritin auf den Titel im Hochsprung. Und diese Rolle meisterte sie auch mit Bravour.
Alle Höhen bis 1,63m übersprang Jasmin im ersten Versuch und erst für ihre Siegeshöhe von 1,66m und damit den Sprung zum Titel benötigte sie zwei Anläufe.
Zuvor hatte Jasmin schon am Weitsprung teilgenommen. Aufgrund der Meldeergebnisse der anderen Teilnehmerinnen hatte sie eigentlich keine großen Hoffnungen am Endkampf teilnehmen zu können, doch nachdem viele Springerinnen hinter ihren Erwartungen zurückblieben, konnte sich Jasmin mit einer weiteren Steigerung ihrer Bestleistung auf 5,32m völlig überraschend den dritten Platz sichern.

 

Ebenfalls zu den Titelaspirantinnen zählte die Bayerische Meisterin über 800m Hannah Lehneis (W14). Leider konnte Hannah ihre Spurtstärke auf den letzten 150m diesmal nicht ausspielen und musste sich somit am Ende mit Platz 6 in der Zeit von 2:23,64min zufrieden geben. Dafür lief es für sie im Weitsprung weitaus besser. Mit einer weiteren Steigerung ihrer Bestleistung auf 5,33m sicherte sich die amtierende Bayerische Weitsprungmeisterin mit dem dritten Platz die Bronzemedaille.

 

Über 800m in der Alterslasse W15 war Lea Clemens an den Start gegangen. Bis 600m behauptete sie sich in der Spitzengruppe und ging das Tempo mit, doch dann hatte Lea nichts mehr zuzulegen und musste ihre Gegnerinnen ziehen lassen. Mit Platz 6 in einer Zeit von 2:27,88min darf sie dennoch zufrieden sein.

 

Auch für Verena Gröll (W14) hatte sich der Ausflug nach Augsburg durchaus gelohnt. In ihrer Lieblingsdisziplin Diskuswurf hatte sie sich die Endkampfteilnahme fest vorgenommen und tatsächlich reichte ihr nur ein einziger gültiger Wurf um das Finale zu erreichen. Im Endkampf sicherte sie sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 28,70m den 8.Platz. Für das Kugelstoßen hatte sich Verena vorgenommen seit längerer Zeit wieder die 10m Marke zu übertreffen. Gleich im zweiten Versuch gelang ihr Vorhaben. 10,25m reichten ebenfalls zur Finalteilnahme. Nach kurzer Regenunterbrechung gelang ihr im vierten Durchgang nochmal eine Steigerung auf 10,33m, was ihr ihren eher unerwarteten zweiten 8. Platz einbrachte.

 

Vier U16 Athletinnen in der Süddeutschen Leichtathletikspitze - sensationell !